AntiMin-Pro: Einsatz naturstoffbasierter Prophylaxemaßnahmen zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in der Geflügelhaltung (Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) AntiMin-Pro)
0 %
Trotz der Umsetzung von Maßnahmenplänen und der damit einhergehenden Verbesserung der Haltungsbedingungen kommen geflügelhaltende Betriebe aufgrund individueller Gesundheitsproblematiken in ihren Beständen um den Einsatz von Antibiotika oft nicht herum. Dies ist besonders häufig in der sensiblen Aufzuchtphase zu beobachten. Um die Tiergesundheit zu fördern und den Antibiotikaeinsatz weiter zu senken, greifen tierhaltende Betriebe immer häufiger auf Naturprodukte oder naturstoffbasierte Präparate wie zum Beispiel Oregano oder organische Säuren zurück, denen eine stabilisierende und/oder hygienisierende Wirkung zugesprochen wird.

Studien zum Einsatz naturstoffbasierter Futtermittelzusatzstoffe, Einstreuzusätze und Ergänzungsfuttermittel gibt es in Europa nur wenige. Gleichwohl haben viele Betriebe bereits Erfahrungen gesammelt, die für Berufskolleg:innen hilfreich sein können.

Das von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderte Modell und Demonstrationsvorhaben (MuD) "Antibiotikaminimierung in der Geflügelhaltung: Alternative Prophylaxemaßnahmen" (AntiMin-Pro) hat zum Ziel, das Wissen zu alternativen Prophylaxemaßnahmen zu bündeln und innovative Ansätze in der Praxis zu erproben. Dabei wird erhoben, ob durch den Einsatz naturstoffbasierter Produkte die Tiergesundheit gestärkt und der Antibiotikaeinsatz in der Hühner- und Putenmast sowie der Legehennenhaltung minimiert werden kann.

Begleitend zur Praxiserprobung möchten wir über eine Umfrage die vorhandenen Erfahrungen von Geflügelhalter:innen sammeln, aufbereiten und in die Praxis zurückspiegeln.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit naturstoffbasieren Präparaten zur Unterstützung der Tiergesundheit? Lassen Sie Ihre Berufskolleg:innen an Ihrem Wissen teilhaben!

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Hinweis: Auch wenn Wassergeflügel kein offizieller Teil des Projektes ist, freuen wir uns über eine Beteiligung von Wassergeflügel-Halter:innen.

Die Bearbeitung der Umfrage erfordert ca. 8 Minuten.
Als Teil des Bundesprogramms Nutztierhaltung fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Durchführung von Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz. Diese Projekte mit Modellcharakter dienen der Überführung neuer Erkenntnisse der Nutztierwissenschaften in die landwirtschaftliche Praxis. Ziel ist es durch diesen Wissenstransfer eine Verbesserung des Tierschutzes zu erwirken und damit auch die gesellschaftliche Akzeptanz der Nutztierhaltung zu vergrößern. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) übernimmt hierbei die Projektträgerschaft. Ausführliche Informationen sind unter https://www.mud-tierschutz.de zu finden.

Projektförderung